Damen 1 – Spielbericht vom 14.11.2015

GSV Gießen II – USC Gießen = 3:1 (22:25, 25:21, 25:22, 25:23)

Am Samstag, den 14.11.15, stand das erste Spiel nach der Herbstpause an. Zu Gast waren die USChies dieses Mal beim Stadtrivalen GSV und die Motivation war dementsprechend den Mädels auf beiden Seiten anzumerken.

Mit Aufregung und Siegeswillen starteten wir in das Spiel, das bereits mit einem hart umkämpften ersten Punkt anfing. Leider konnte sich der GSV mit druckvollen Aufschlägen und wenig Fehlern mit einer Zwei-Punkte-Führung bis Mitte des Satzes immer wieder absetzen. Durch guten Kampfgeist und einer Mischung aus konstanten Annahmen, sowie variablen Spielzügen konnten wir stets mithalten und durch eine Aufschlagserie den Ausgleich beim Stand von 18:18 erreichen. Wir bekamen Selbstvertrauen, unsere Aufregung verschwand und es gelang uns den ersten Satz mit 25:22 zu gewinnen.

Mit Elan und gleicher Aufstellung gingen wir den zweiten Satz an. Auch dieser hielt für die Zuschauer viel Spannung und umkämpfte Ballwechsel bereit. Einige Annahmefehler, unkonzentrierte Feldverteidigung und besonders die extrem hohe Anzahl von Aufschlagfehlern zur Satzmitte waren ausschlaggebend für den Verlust des Satzes. Trotz Kämpfens gelang es uns nicht den Rückstand aufzuholen und wir verloren mit 25:21.

Neue Aufstellung mit Positionswechsel sollte das Mittel gegen den GSV werden. Doch der dritte Satz fing sehr schlecht für uns an. Wir kamen nicht ins Spiel, ließen uns durch gute Aufschläge stark unter Druck setzen und schlossen eigene Angriffe nicht ab. Schnell stand es 8:3 gegen uns. Nach und nach kam unsere Konzentration wieder, wir konnten variabler und konstanter auftreten, doch der Rückstand vom Anfang war kaum noch einzuholen und der Gegner zeigte weiterhin ein fehlerfreies Spiel. Mit einem Stand von 25:22 endete der dritte Satz für den GSV.

Nun hieß es den vierten Satz für uns zu gewinnen. Die Stammaufstellung des ersten und zweiten Satzes sollte Sicherheit schaffen, was sich in dieser Situation als durchaus effektiv bewährte. Konzentriert und Punkt für Punkt gelang es uns eine Führung aufzubauen, die insbesondere auf die Vermeidung von Aufschlagfehlern und die Abwehr des Feldes zurück zu führen ist. Beim Stand von 22:17 verließ uns unsere Annahme, und der GSV konnte mit einer starken Aufschlagserie den Ausgleich erzielen. Trotz Ehrgeiz und Kampfgeist mussten wir uns mit einem Endstand von 25:23 und demnach einer 3:1 Niederlage geschlagen geben.

Ein großes Dank gilt noch einmal den zahlreichen Fans, die uns lautstark unterstützt haben.

Für die kommende Woche heißt es nun trainieren, um am nächsten Sonntag (22.11.15 ab 14 Uhr) in heimischer Halle gegen den Vf Homberg und DJK Freigericht zu punkten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*