Damen 1 – Spielbericht vom 22.11.2015

USC Gießen – Vf Homberg  = 3:0 (25:16, 25:16, 25:17)
USC Gießen – DJK Freigericht = 3:0 (25:10, 25:22, 25:18)

Erfolgreicher Heimspieltag – 6 Punkte für das Konto der USChies!!
Am vergangen Wochenende traten die USC Damen I hochmotiviert und voller Elan gegen den VF Homburg und die DJK Freigericht an, die sich in der Tabelle im unteren und oberen Mittelfeld befinden.

Gegen den VF Homburg konnten wir uns nach kurzen Startschwierigkeiten einen guten Punktevorsprung erspielen, den wir bis zum Ende des Satzes weiter ausbauten und schließlich 16:25 gewannen. Der zweite Satz wurde von Anfang an dominiert, so dass der VF Homberg nicht einmal in Führung gehen konnte und wir auch diesen Satz mit 25:16 für uns entschieden. Der erste Punkt auf unserem Konto. Und auch im dritten Satz schenkten die USChies den VFH-Damen nichts. Der Satz ging mit 25:17 an den USC Giessen und wir konnten 3 saftige Punkte verbuchen .

Vor allem in der Annahme und im Block bot uns der VF Homburg kaum Paroli. Trotzdem hielten wir unser Spielniveau und glänzten vor allem mit einem starken Angriff und einer guten Annahme.

Im zweiten Spiel traten wir gegen die DJK Freigericht an, welche sich in der Tabelle nur wenige Plätze hinter und befand.

Trainer Patrick Milling stellte daher im ersten Satz stark auf, wodurch wir die DJK Freigericht während des gesamten Satzes dominierten und diesen auch 25:10 gewannen. Im zweiten Satz wurde daraufhin die Aufstellung geändert und drei neue Spielerinnen durften sich der DJK Freigericht-Spielerinnen behaupten. Durch die neue Startaufstellung entstanden jedoch einige Abspracheschwierigkeiten, sodass die Damen des DJK Freigericht gefährlich nahe kamen. Bei einem Punktestand von 17:15 für den USC Giessen wurde daher kein Risiko eingegangen und Patrick Milling wechselte zwei Spielrinnen aus. Nach einem harten Kampf konnte der Satz dann schließlich 25:22 für uns entschieden werden. Im dritten Satz wurde dann wieder in fast gleicher Aufstellung wie im ersten Satz gespielt. Durch gute Absprachen und starken Angriffen über die Außenposition konnten wir auch diesen mit 25:18 gewinnen.

Im Gegensatz zum letzten Auswärtsspiel gegen den GSV Giessen ließen wir uns in diesen Spielen nicht unter Druck setzen und spielten konsequent unsere Linie. Dies zeigte sich vor allem durch wenig Aufschlagfehler und eine gute Annahme.

Erfolgreich konnten wir unser Konto mit sechs Punkten nähren, was uns in der Tabelle mit zwei Punkten Vorsprung den ersten Platz sichert.

Weiter so Mädels !!!

– In die Steppe- auf die Beute – reißt das Wild- !!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*