Herren 2 – Spielbericht vom 21.01.2017

USC Gießen 2 – TV Watzenborn-Steinberg = 3:1 (25:18, 17:25, 25:19, 27:25)
USC Gießen 2 – GSV Gießen 2 = 3:0 (25:16, 27:25, 25:11)

Am 21.1 war es wieder soweit und die Mannen des USC 2.0 hatten Heimspieltag in ihrer heiß geliebten Goetheschule.

Nach anfänglichen Schlüsselschwierigkeiten kam es doch noch zu dem lang ersehnten Aufeinandertreffen mit den Herren aus Watzenborn – Steinberg und dem Stadtrivalen aus Giessen.

Das erste Spiel am Tagesplan war gegen den TV Watzenborn-Steinberg.

Und es begann ziemlich knackig mit einigen langen Ballwechseln, guten Defensivaktionen auf beiden Seiten und dem besseren Ende für die Herren des USC, die sich zwischenzeitlich eine 7 Punkteführung herausgespielt hatten. Schlussendlich ging der Satz mit 25:18 verdient an die Hausherren.

Der zweite Satz begann etwas verhalten von unseren Herren, wodurch sich die Gäste einen guten Vorsprung gleich zu Beginn herausspielen konnten. Erst gegen Ende des Satzes konnten die Mannen aus Giessen wieder befreiter agieren, verloren jedoch 17:25.

Der dritte Satz stieg da ein, wo der 2. aufhörte. Konzentrierte Annahmen, feine Zuspiele, wuchtige Angriffe und nicht zu vergessen schlaue Services brachten die Heimmannschaft wieder schnell auf die Siegerstraße von der sie sich nicht mehr trennen wollte. So ging dieser Satz mit 25:19 an die Gastgeber und die Mannen konnten mit einer breiten Brust in den Entscheidungssatz um die 3 Punkte gehen.

Wie der erste Satz war auch dieser von langen Ballwechseln, vielen Defensivaktionen und starken Angriffen geprägt mit dem besseren Ende für die Herren des USC 2.0. Schlussendlich gewann man nach Verlängerung mit 27:25 und konnte sich über 3 verdiente Punkte im Meisterschaftsrennen freuen.

Mit einigen Änderungen in der Startaufstellung ging es nun darum einen 3:0 Pflichtsieg gegen die Stadtrivalen des GSV Gießen 2 einzufahren.

Von Beginn an wurden die Gäste mit guten Aufschlägen und schlagkräftigen Außenangriffen unter Druck gesetzt. Mit einem ungefährdeten 25:16 Satzgewinn startete die Partie nach Maß.

Um das Spiel etwas ausgeglichener zu gestalten, probierte Trainerin Smekal einige neue Aufstellungsformationen aus. Die Abstimmungsprobleme zu Beginn des Satzes führten schnell zu einem 2-3 Punkte-Rückstand, der bis zum 17:17 ausgeglichen wurde. Dennoch gestalteten die individuellen Fehler der USCler diesen Satz bis zum Schluss offen. Erst beim 27:25 Satzgewinn wurde der Satz zugunsten der richtigen Gießener Mannschaft entschieden.

Hatte der Gast im 2. Satz noch am Satzgewinn geschnuppert, liesen die Unabhängigen im 3. Satz nichts mehr anbrennen. Beim Stand von 0:5 und 6:14 konnte der Trainer des Gegners nicht mal im Ansatz eine Reaktion hervorrufen. Die erdrückende Dominanz in diesem Satz spiegelte sich nach lediglich 15min Spielzeit vor allem im Endstand beim 25:11 wieder.

Danach schallte es nur noch Spiiitzenreiter, Spiiiitzenreiter durch die Halle der Goethe Schule.

Fazit: 2 Spiele, 6 Punkte: Pflicht erfüllt. Nächste Woche geht es zum Spitzenspiel nach Homberg, wo schon eine Vorentscheidung im Kampf um die Spitze fallen kann!!!

Herren2 Siegerfoto beim 1. Heimspieltag im neuen Jahr

Herren2 Siegerfoto beim 1. Heimspieltag im neuen Jahr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*