Damen 3 – Spielbericht vom 24.09.2017

Zweiter Spieltag – wieder drei Punkte für uns?!

TV Wetzlar 3 – USC Gießen 3 = 0:3 (14:25 18:25 17:25 )

Am Vortag hatten es uns die Damen 2 (3.1), Herren 2 (3:0, 3:0) und Herren 1 (3:1) schon gut vorgemacht.

Herzlichen Glückwunsch hierzu und an diese Siegesserie des „nicesten Vereins Gießens“ wollen wir natürlich anschließen!

Hoch motiviert wie immer (oder Marcel ;)) starteten wir beim Warmmachen schon richtig durch, doch beim Einschlagen passierte das, was ganz besonders bei einer Anreise mit 7 Spielern eigentlich nicht passieren sollte: Lissi verdrehte sich das Knie und war somit raus. Hier schon einmal gute Besserung und hoffentlich schnelle Genesung!!!
Wir ließen uns dadurch aber nicht runterziehen und waren nun noch motivierter, um „für Lissi“ die 3 Punkte zu schnappen. Also auf geht’s: „Feuer Frei Damen 3!“.

Auch heute war unser vorher verkündetes Motto: Habt Spaß, spielt Volleyball und seid gierig. Die „Gierness“ stand uns also auch heute wieder auf die Stirn geschrieben und so starteten wir auch in den ersten Satz. Kein Ball sollte verschenkt und Eigenfehler vermieden werden. So gelangt es uns sehr gut mit taktisch gespielten Bällen, besonders starken Aufschlägen und guten Angriffen – besonders in die Ecken, wie es uns unser Trainer empfahl – zu punkten. Vor allem die Angaben unserer Nummer 7, die eigentlich unsere Libera ist, machte es den Gegnern schwer, uns etwas entgegen zu setzen und wir gewannen den Satz deutlich mit 25:14.

Jetzt wollten wir nicht die Konzentration verlieren und weiter punkten! Und genau das machten wir auch. Jedoch hatte jetzt auch Wetzlar der Ehrgeiz gepackt und sie versuchten dagegen zu halten und den Rückstand wieder zu verringern. Dabei machten sie es uns besonders mit gut platzierten kurzen Bällen im Angriff nicht leicht. Doch bald schon hatten wir uns darauf eingestellt und konnten durch starke Aufschläge und gute Netzaktionen ein ums andere Mal punkten. Somit gewannen wir auch den zweiten Satz mit 25:18.

Zu diesem Zeitpunkt hatten wir uns also schon einmal einen Punkt gesichert, doch das war nicht alles, was wir am heutigen Tag erreichen wollten! Also ging es mit voller Spannung und einem „Für Lissi!“ wieder aufs Spielfeld. Auch hier gelang es uns den ganzen Satz über die Führung zu bewahren, doch die Wetzlarerinnen wollten uns den Sieg nicht kampflos überlassen. Wie schon in den ersten beiden Sätzen spielten sie insbesondere ihre Stärke in den Aufschlägen aus. Kurzes Tief bei uns? Nein, wir wollten es nicht so machen wie in Volpertshausen und den verflixten dritten Satz vergeben, sondern kämpften uns wieder zurück ins Spiel. Dabei halfen auch die beiden von unserem Trainer taktisch geschickt genommenen Auszeiten. So konnten wir auch im dritten Satz stets die Führung behaupten. Dies gelang uns durch die Konstanz in den Aufschlägen und weiterhin guten Netzaktionen, so dass wir den Sack mit einem letztlich doch deutlichen 25:17 zumachten. Nach dem letzten Punkt kam auch Marcel aufs Spielfeld und wir konnten gemeinsam den Sieg mit einem „Hier regiert der U – S – C!“ zelebrieren.

Abschließend ist zu sagen, dass wir, obwohl ohne Libera angetreten, eine richtig gute Kommunikation auf dem Feld und insgesamt im Team hatten. Vielleicht kann das ja demnächst dauerhaft zu unseren besonderen Stärken zählen?! Auch haben wir in diesem Spiel bewiesen, dass wir uns aus kurzen Tiefphasen wieder gut befreien können und weiterhin unser Spiel machen. Insgesamt sind wir kein einziges Mal in einen Rückstand geraten. Auch das zeugt von Konzentration und guter Abstimmung auf dem Feld. So, das sollte genug des Eigenlobs sein 😀

Somit geht also ein für uns erfolgreiches Volleyball-Wochenende zu Ende und wir hoffen, dass wir am nächsten Spieltag an die gezeigten Leistungen anknüpfen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*