Damen 3 – Spielbericht vom 28.01.2017

USC Gießen 3 – TSV Butzbach 3 = 3:0 (25:15, 25:17, 25:19)
USC Gießen 3 – TV Waldgirmes 4 = 3:0 (25:6, 25:13, 25:16)

Unumstrittenes 6:0 beim Heimspiel

Nach unserem Sieg vor nur knapp einer Woche in Hüttenberg waren wir noch voll im Fluss. Hochmotiviert standen wir mit 12 Mädels auf der Matte, während die Butzbacher zu unserer Überraschung nur sechs Spielerinnen parat hatten.

Um 10:00 Uhr starteten wir in den ersten Satz, der TSV hatte Aufschlag und ehe wir uns versahen lagen wir drei Punkte hinten. Wir ließen uns erst gar nicht aus der Ruhe bringen und überholten unsere Gegner im Laufe des Satzes deutlich. Die Butzbacher erzielten nur langsam einen Punkt nach dem Anderen und verloren den Satz somit zehn Punkte im Rückstand.

Das wollten die jungen Spielerinnen nicht auf sich sitzen lassen und legten anfangs des zweiten Satzes einen guten Vorsprung hin. Wir hatten unsere Spielerinnen auf dem Feld für den zweiten Satz fast komplett getauscht. Es schien als müsste sich diese neue Konstellation erst mal organisieren, um ins Spiel zu kommen. Dies erkannte Marcel Kalb, der uns bei diesem Heimspiel als Coach zur Seite stand, und nahm eine taktisch notwendige Auszeit. Nur wenige Zeit später wendete sich das Blatt und wir konnten dank einer vorbildlichen Aufschlagserie von Kristina Gebhart und verbesserter Kommunikation auf dem Feld mit 11:11 einen Ausgleich erzielen. Daran konnte selbst die vom gegnerischen Coach genommene Auszeit nichts ändern. Darauf folgten einige interessante Ballwechsel und jede Mannschaft erzielte verdiente Punkte. Mit den erstklassigen Aufschlägen unserer Zuspielerin Vanessa Veit wussten die Butzbacher Damen 3 allerdings nicht so recht umzugehen und büßten fünf Punkte ein. Wir blieben im wahrsten Sinne am Ball und holten uns immer mehrere Punkte in Folge. Dem TSV überließen wir nur noch vereinzelte Erfolgserlebnisse, so dass das Ende des Satzes für sie viel zu schnell kam. 25:17 für uns – das lässt sich doch zeigen!

Wie verflucht lagen wir im ersten drittel des dritten Satzes erneut hinten. Die sechs Punkte konnten wir etappenweise aufholen, aber Butzbach blieb uns auf den Fersen. Sie waren drauf und dran uns den dritten Satz strittig zu machen, blieben jedoch nachdem wir sie überholt hatten hinten. Es hätte gegen Ende des Satzes noch knapp werden können, aber dazu ließ es unser Coach nicht kommen und wechselte zum Aufschlag Vanessa Veit ein, die der Sache ein schnelles Ende bereitete. Der Butzbacher Coach gab alles und setzte noch seine beiden Auszeiten ein. Umsonst – unsere Gegner kamen nicht über die 19 Punkte hinaus.

So holten wir uns das erste 3:0 unseres Heimspiels.

Im zweiten Spiel des Tages standen wir den Damen 4 des TV Waldgirmes gegenüber, ein – wovon wir ausgingen – etwas stärkerer Gegner als im ersten Spiel.

Wir starteten souverän und stark ins erste Spiel und konnten uns Punkt für Punkt nach vorne arbeiten, auch dank starker Aufschlagserien. Auch durch eine unschöne Verletzung einer unserer Spielerinnen, ließen wir uns nicht aus dem Konzept bringen und beendeten den ersten Satz mit einem riesen Punkteabstand von 25:6.

In den zweiten Satz starteten wir also mit einer super Motivation, rechneten aber auch damit, dass der Gegner nun vielleicht etwas wacher sei. Allerdings konnten wir schon zu Beginn einen guten Punktevorsprung zum Gegner gewinnen, wodurch Platz blieb, um etwas auszuprobieren. Waldgirmes konnte sich in diesem Satz etwas mehr an uns ranarbeiten, aber auch ihn konnten wir mit 25:13 für uns entscheiden.

Tatkräftige Unterstützung hatten wir nun auch von der Tribüne aus durch den Gießener Männerchors jetzt wollten wir auch das zweite Spiel gewinnen und wechselten viel durch. Dies brachte zwischendurch mal etwas Unruhe rein, doch durch stark geholte Bälle unserer Libera Sophia Beyerund gelegten Bällen kurz hinters Netz unserer Mittelblockerin jack Scheidweiler gehörte auch der letzte Satz uns, mit einem Punktestand von 25:16.

Denn bei einem Heimspiel heißt es schließlich:

Hier regiert der USC!

Damen 3 - Heimspieltag 28-01-2017

Damen 3 - Heimspieltag 28-01-2017 Vorbereitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*