Damen 2 – Spielbericht vom 23.09.2017

Das erste Derby der Saison

Gießener SV 3 – USC Gießen 2 = 1:3 (25:16 22:25 22:25 18:25 )

Vergangenen Samstag trafen wir uns zum zweiten Spieltag der Saison in der Sporthalle der Herderschule in Gießen. Auch wenn wir in Gießen zusammen kamen, es handelte sich um kein Heimspiel- ganz im Gegenteil: Das erste Derby der Saison:

USC Gießen gegen die bekannte Konkurrenz Gießener SV.

Bekanntermaßen erwarteten wir alle ein enges und spannendes Spiel. Mit dem klaren Ziel, diese Saison aufzusteigen, war sowohl Motivation, als auch Anspannung groß. Zu Acht traten wir zum Spiel an mit einer kleinen Besonderheit: da dieses Wochenende unsere Libera Linda verhindert war, hatte sich unser Trainer Patrick relativ spontan etwas Neues einfallen lassen: Lena P., eine geübte Dia-Spielerin, erklärte sich für das Spiel als Libera bereit. Die Diagonal-Position nahm also Louisa D. ein, für den Mittelblock (MB) standen für den ersten Satz Laura R., Viola B. und Jasmin P. bereit und die Außenposition war mit Anne S. und Meike S. besetzt. Unser Zuspiel wurde von Hannah B. übernommen.

Der erste Satz fing zwar gut an, Hannah startete sicher mit ihren Angaben, jedoch ließ sich schnell mangelnde Konzentration und Wachsamkeit unsererseits bemerken. Wir verloren den Ball und schnell nahm der GSV überhand. Mit festen Angaben und Ehrgeiz brachten sie sich in Führung. Im Turnier in Hochheim einige Wocheneden zuvor gelang es uns, eine Punktedifferenz von über 10 Punkten aufzuholen und auszugleichen und so motivierten wir uns zusammen und gingen aus Aufholjagd. Leider vergebens, der GSV entschied den ersten Satz mit 25:16 für sich.

Nach Ansprache unseres Trainers und gegenseitigem Zusprechen starteten wir nicht entmutigt in den zweiten Satz. Viola (MB) wurde als Außenangreiferin umfunktioniert und Pat gab uns eine klare Ansage: Feuer frei für unseren Angriff. Jasmin (MB) machte es gleich vor und schnell ging der USC in Führung. Die Angaben konnten von unserer Libera und den Annahme-Spielerinnen gut zu Hannah gebracht werden und schon wurde der Ball zum Punkt verwandelt. Zwar hatten wir teils Schwierigkeiten, in das Spiel mit gezielten Schlägen und einer guten Sicherung reinzukommen und einige Bälle fielen zu Boden, doch konnten wir schließlich den Satz mit 22: 25 beenden. 1:1.

Der dritte Satz lief ähnlich, unsere Angriffe waren meist direkt verwandelte Punkte, wenn es denn mal zu einem ordentlichen Aufbau kommen konnte. In der Auszeit spornte uns Pat erneut an, nach jeden Ball zu kratzen und weiter Druck aufzubauen. Die Umsetzung verhalf uns erneut zum Sieg des dritten Satzes- 22:25.

Unsere Zuschauertribüne wuchs während der Sätze heran und dank Unterstützung von den Damen 3, Damen 1 und weiteren Teilnehmern konnten wir eine super Stimmung im Team und im Feld ausrecht erhalten. Mit gleicher Aufstellung wie in Satz zwei und drei gingen wir in den vierten Satz. Starke Angaben von Meike ließen uns in Führung gehen, sichere Annahmen verhalfen Hannah zu einem genauem Zuspiel. Angriff in den nicht ausreichend festen Block verhalf uns zu vielen ins Aus „getuschten“ Bällen und damit zu Punkten. Weniger eng konnten wir den vierten und letzten Satz mit 18:25 abschließen und zeigen, wer in Gießen den Volleyball regiert- DER USC!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*