Herren 2 – Spielbericht vom 20.03.2016

TV Biedenkopf 2 – USC Gießen 2 = 3:1 (25:15, 18:25, 29:27, 25:14)

Am letzten Spieltag ging es zum Konkurrenten nach Biedenkopf, um eine tolle Saison abzuschließen.

Zur Mittagszeit traten die USC 2 Männer die Reise in den Norden an. Mit dem Erfolg als einzige Mannschaft der Liga aus jedem Spiel Punkte mitgenommen zu haben, ging der USC recht zuversichtlich in das Spiel.

Im ersten Satz kam der USC nur sehr schwer in das Spiel. Schnell konnte Biedenkopf viele Punkte machen und sich absetzen. Da der USC sehr große Probleme mit den starken Angaben hatte konnte er nur wenig Druck im Angriff erzeugen und musste sich oft im Ballwechsel geschlagen geben.

Im zweiten Satz war dann auch der USC im Spiel angekommen. Nachdem die Maschine warmlief und in der Pause viel umgestellt wurde, lief nun alles wie geschmiert. Schon zu Beginn konnte sich der USC vom TV Biedenkopf absetzen und hatte eine komfortable Führung von 4 Punkten. Mit diesem Vorsprung war viel mehr Stimmung auf dem Feld. Die Annahme war nun viel stabiler und die Angreifer hatten viel mehr Druck im Angriff. Der Block stand sehr gut und Biedenkopf hatte große Probleme an die Leistung vom ersten Satz anzuknüpfen. So ging dieser Satz sehr deutlich an den USC Gießen.

Nun war das Spiel wieder offen. Beide Mannschaften haben gezeigt, dass sie das Spiel dominieren können. Der dritte Satz begann wieder mit einem kleinen Punktevorteil für den USC vor allem durch starke Angaben von Willi. Doch dieses Mal schaffte Biedenkopf es wieder anzuschließen. Es gab viele längere Ballwechsel und beide Mannschaften zeigten den Zuschauern einen attraktiven dritten Satz. Am Ende des Satzes merkte man, dass beide Mannschaften alle Punkte mitnehmen und keine fünf Sätze spielen wollten. Es gab immer mehr Diskussionen. Beim Stand von 26:26 wurde ein Übertritt gegen den TV Biedenkopf gepfiffen. Nach einer längeren Diskussion nahm Biedenkopf noch die letzte Auszeit. Das Schiedsgericht entschied anschließend auf Wiederholung. Durch die Diskussion und die Auszeit verlor der USC ein bisschen den Rhythmus und musste sich so 27:29 geschlagen geben.

Im vierten Satz hat die Körpersprache beim USC Gießen gefehlt. Man hat den Satz schon sehr früh verloren gesehen. Der USC hatte vor allem sehr starke Annahmeprobleme und konnte sich somit wie im ersten Satz nicht gegen den TV Biedenkopf durchsetzen. Der TV Biedenkopf sicherte sich somit ohne große Gefahr den vierten Satz und die Meisterschaft.

Der USC hat, auch wenn er dieses Spiel zum ersten Mal in der Saison keine Punkte mitnehmen konnte sich sehr gut bei dem Meister der Bezirksliga verkauft. Man hat gesehen, dass er als Aufsteiger mithalten und sogar dominieren konnte. Somit wird der USC in der nächsten Saison wieder angreifen und um den Aufstieg spielen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*