Damen 1 – Spielbericht vom 10.10.2015

USC Gießen – TG Hanau = 3:0 (25:20, 27:25, 25:21)
USC Gießen – SG Rodheim II = 3:1 (14:25, 29:27, 28:26, 25:19)

Es geht erfolgreich weiter: Am Nachmittag des 10 Oktobers empfing die erste Damenmannschaft des USC Gießen, zum ersten Heimspiel der Saison 2015/2016, die Mannschaften der TG Hanau und SG Rodheim 2.

Obwohl der erste Gegner (TG Hanau) nur mit sechs Spielerinnen anreiste, bemerkten wir bereits beim Einspielen, dass ein Sieg nicht einfach zu holen sein würde. Wir waren zwar gut aufgestellt und uns unserer Stärken bewusst, mussten das Spiel aber leider ohne Trainier antreten.
Spannend begann der erste Satz, in dem sich die Mannschaften gegenseitig einen Vorsprung von höchstens einem Punkt gönnten und es Mitte des Satzes 13:13 stand. Doch dann gelang es der TG Hanau mit einem Mal 5 Punkte am Stück zu landen. Nach einer Ansprache der Ersatztrainerin Sarah Starck an unsere Mannschaft, rissen sich die Mädchen wieder zusammen und schafften es den ersten Satz mit einem Punktestand von 25:20 einzufahren. Mit der gleichen Aufstellung und einem ähnlichen Kopf an Kopf Rennen, wie im ersten, ging es im zweiten Satz weiter (7:7; 13:13). Gegen Ende des Satzes konnten wir uns mehrmals eine Führung von 5 Punkten erspielen, die die TG Hanau aber immer wieder durch gute Angriffe aufholen konnte. So stand es 25:25 und der Satz schien kein Ende zu nehmen. Zum Glück ließ die Konzentration bei unserem Team nicht nach und auch der zweite Satz konnte letztendlich mit 27:25 für uns entschieden werden. Im dritten Satz gelang es uns sogar eine konstante Führung von ungefähr drei Punkten aufrecht zu erhalten, die uns den Gewinn des dritten Satz (25:21) und damit den Sieg des ersten Spieles mit einem 3:0 bescherte.

Durch den Sieg euphorisch gestimmt, begannen wir das zweite Spiel gegen die erfahrene Mannschaft des SG Rodheim 2, mit einer veränderten Aufstellung. Dies erwies sich als kein guter Schachzug, da das Team von Rodheim überraschend gut eingespielt war und uns vor allem mit präzisen Annahmen und druckvollen Aufschlägen aus dem Konzept brachte. So mussten wir leider den ersten Satz mit einem Punktestand von 14:25 abgeben. Der zweite Satz begann besser und wir konnten eine Führung von 11:6 Punkten ausbauen. Lange Ballwechsel bestimmten diesen Satz, den keines der beiden Teams so einfach hergeben wollte. Das zeigte auch der Punktestand, denn am Ende des Satzes stand es 29:27, zum Glück für uns! Ähnlich spannen und knapp verlief auch der dritte Satz. Rodheim konnte mehrere Satzbälle nicht verwerten, half uns aber durch einen Netzfehler zum 28:26 Satzsieg. Während die Gegner immer müder wurden, waren wir nun umso mehr motiviert keine Punkte liegen zu lassen. Den vierten und letzten Satz in diesem zweiten Spiel des Tages konnten wir deutlich für uns entscheiden (25:19) und damit einen 3:1 Sieg einfahren.
Mit der TG Hanau und SG Rodheim 2 begegneten uns zwei Gegner auf Augenhöhe. Die Siege bewiesen aber, dass auch in der Bezirksoberliga für unser Team alles möglich ist!

Mannschaft: Sarah Starck, Hanna Patzer, Theresa Kettenbach, Lena Conrad, Johanna Schneider, Sabrina Lux, Corinna Wahl, Mona Lenkeit, Sophia Baier, Maria Klapczynski, Ilka Heeren, Olga Kavytska

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*